Das WoWox Konzept:

Ein Gewinn für Unternehmen und unsere Gesellschaft.

„WoWox – Jobs für Frauen“ geht eigene Wege und will einen wichtigen Beitrag zur Chancengleichheit leisten. Auch bei aktuell positiven Kennzahlen des Arbeitsmarktes haben es Frauen im Berufsleben weiterhin schwer den Wieder- und Einstieg zu schaffen.

Das liegt keineswegs am mangelnden Engagement, sondern hauptsächlich an den gesellschaftlichen Hürden, überhöhten Anforderungen der Wirtschaft und den bislang fehlenden Möglichkeiten für Mütter und Frauen mit langen beruflichen Pausen.

 

Die Motivation zur Gründung von WoWox entstand aus täglichen Gesprächen mit unseren Mitarbeiterinnen in der Social-Entertainment-Chat-Agentur, die wir seit Jahren erfolgreich führen, und das Wissen um die besonderen Bedürfnisse.

 

Oftmals gelingt es vielen Frauen nur durch Nebenjobs, eigenes Geld und wieder eine Selbständigkeit zu erreichen. Das ist nicht nur eine Frage des Einkommens, sondern auch des Selbstbewusstseins. Zu selten gibt es Alternativen um Job und Kinder unter einen Hut zu bekommen. Genau an dieser Stelle setzt WoWox als Stellenvermittler an. Wir möchten bessere Stellen für Frauen vermitteln und dem Niedriglohnsektor etwas Wirksames entgegensetzen.

 

Auf dem Arbeitsmarkt warten tausende qualifizierte und engagierte Frauen auf das passende Angebot mit Perspektive. Karriere und Familie schließen sich mittlerweile nicht mehr aus, es geht darum ein Sprungbrett zu schaffen und Ängste vor Absagen zu überwinden.

 

Wir wollen nicht, dass Frauen sich nur als optionale Filter in der Suchmaske wiederfinden. Jede Jobsuchende kann darauf vertrauen, dass alle über WoWox verfügbaren Angebote sie ernst nehmen. Wir verhindern, dass Frauen auf einen Absage-Marathon geschickt werden: keine Option auf Teilzeit, hohe Anforderungen an Flexibilität und Qualifikation, hohe Arbeitsbelastung und oftmals eine konkurrenzorientierte Atmosphäre.

 

Potenzial ist ohne Frage vorhanden, doch scheitert eine Einstellung oftmals an den vorgeschobenen K.O.-Kriterien, ohne dass man überhaupt miteinander gesprochen hat.

 

„Jobs für Frauen“ bedeutet nicht gleich: „Keine Jobs für Männer“. Das Projekt ist keine dezidierte Initiative der Frauen-Emanzipation. Wir reagieren vordergründig auf die akuten Missstände in unserer Gesellschaft und wollen dafür eine Lösung bieten. Frauen finden nach der Geburt eines Kindes, aber auch nach Scheidungen, oftmals nur schwer wieder in den Job zurück. Manchmal liegen zwischen Aus- und Wiedereinstieg Jahre ohne Praxis.

 

Die Arbeitgeber auf WoWox werden eingespannt und in die Pflicht genommen. Das Projekt ist nicht nur Stellenvermittlung, es will auch Initiative sein. In Sektoren, die kaum von Mechanismen wie der Frauenquote profitierten, sollen die Wahrnehmung geschärft und die Notwendigkeit einer Lösung kommuniziert werden. Wer den Standort bewahren will und daran glaubt, dass Familien und Kinder die Zukunft sichern, muss auch selbst aktiv werden, schließlich benötigen die Unternehmen ebenfalls qualifizierten Nachwuchs. Wir sollten jungen Müttern keine Steine in den Weg legen, und älteren Frauen, die ihre Karriere aufgaben, vernünftige Chancen bieten.

 

Die „Super-Mom“, 30 Jahre alt, drei Abschlüsse, jahrelange Erfahrung und mindestens 200 Wochenstunden mit einer „Rund um die Uhr“-Kita für das nur wenige Monate alte Kind ist ein illusorisches Konstrukt.

 

Wir setzen auf engagierte Unternehmen. Mit WoWox könne jobsuchende Frau sicher sein, dass alle Jobanbieter von den besonderen Umständen wissen und eben nicht jene „Super-Mom“ voraussetzen.

 

WoWox ist ein Projekt, bei dem sich Frauen und zukünftige Arbeitgeber auf Augenhöhe begegnen. Dazu gehören Voraussetzungen wie Entgegenkommen bei flexiblen Arbeitszeiten, ein gewachsenes Verständnis für die Situation und das nötige Fingerspitzengefühl, um Frauen mit langer Berufspause durch ein kollegiales Umfeld und zielgerichtete Schulungen die Sicherheit und praxistaugliche Qualifikation zurückzugeben.

Das Jobportal für Frauen

Kontakt

Das Jobportal für Frauen

WoWox GmbH

Caldenhofer Weg 117

59063 Hamm

Schreiben Sie uns!

Formular wird gesendet...

Auf dem Server ist ein Fehler aufgetreten.

Formular empfangen.